Touch for Health /Brain Gym®

Kinesiologie

          kinesis (Bewegung)             logika (Lehre)        

Lehre von der Bewegung


Kinesiologie ist eine ganzheitliche Therapiemethode für körperlichen, mentalen und seelischen Ausgleich, für energetisches Wohlbefinden und zur Unterstützung persönlicher Prozesse und Ziele. Sie ist dadurch eine sanfte Methode zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit.

Es gibt mittlerweile eine Vielfalt an kinesiologischen Methoden. Sie alle vereint das Wissen aus der östlichen Heilkunst (Elemente- und Meridianlehre, Akupunktur ...) und den westlichen Lehren (Psychologie, Chiropraktik, Neurologie, Gehirn- und Stessforschung, Bewegungs- und Ernährungslehre.

Die Kinesiologie wurde in den 60er Jahren vom amerikanischen Chiropraktiker Georg Goodheart ins Leben gerufen und seither laufend weiterentwickelt.

Der Kinesiologie liegt der Muskeltest als Biofeedbackmethode zu Grunde. Er dient als Stressindikator und gibt Auskunft über Blockaden und Stressoren im Körper. Selbstheilungskräfte werden aktiviert und so Körper, Geist und Seele wieder in Balance gebracht.


Anwendungsbereiche der Kinesiologie 


  • Stärkung des Selbstbewußtseins
  • Selbstheilungskräfte aktivieren
  • Emotionale Probleme
  • Ängste/Phobien
  • Leistungssteigerung ( Beruf, Sport, Schule,...)
  • Soziale Herausforderungen (Familie, Beziehung, Pubertät,...)
  • Körperliche Beschwerden (Schmerzen, Verspannungen,...)
  • Konzentrationsschwierigkeiten (Lernblockaden, Legastenie, Prüfungsangst,...)
  • Hormonelle Beschwerden, Menstruationsbeschwerden 
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • Stärkung des Immunsystems Rauchentwöhnung
  • Autoimmunerkrankungen
  • Allergien, Unverträglichkeiten
  • Stress, Depressionen, Burnout
  • ADS / ADHS
  • Hautprobleme, Akne
  • Tinitus, Gehörsturz
  • Gewichtsprobleme (Abnehmen, Zunehmen)
  • Mobbing

Leben ist Bewegung und ohne Bewegung findet Leben nicht statt.

(Moshe Feldenkrais)


Touch for Health

Touch for Health (TfH) wird mit "Gesund durch Berühren" übersetzt. Dr. John F. Thie hat Touch for Health in den 1970er Jahren aus dem Wissen der "Angewandten Kinesiolgie" entwickelt. Viele später entwickelte kinesiologische Methoden haben ihren Ursprung in der Angewandten Kinesiologie & Touch for Health. 


Touch for Health
ist das inzwischen weltweit am meisten verbreitete System der Kinesiologie. Es gibt jedem die Möglichkeit, seine Gesundheit durch Energiebalancen zu pflegen und zu fördern.
 

Touch for Health nutzt Erkenntnisse aus:

Bewegungslehre -  Akupressur - Chiropraktik - Chinesische - Medizin - Ernährungslehre - TCM


Touch for Health (TFH) liegt als Grundlage die Erkenntnis, dass ganz bestimmte Muskeln in Verbindung mit Meridianen und Organen stehen.

Touch for Health benutzt den Muskeltest, wie er in der Kinesiologie entwickelt wurde, um das energetische Ungleichgewicht festzustellen. Die so erkannte Disharmonie wird anschließend  durch die Anregung der entsprechenden Organ- und Meridian-Kreise mittels Massage, spezieller Reflexpunkte und energieausgleichender Übungen ausgeglichen.



Touch for Health wurde weiterentwickelt und versteht sich als einfache und wirksame Ergänzung der hoch technisierten modernen Medizin. Die Methode ermöglicht sichere und effektive Interventionen, die die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers auf eine ganzheitliche Weise fördert.

Touch for Health
hilft insbesondere auch bei so genannten Befindlichkeitsstörungen, aber auch bei schweren und andauernden Beschwerden kann es Selbstbewusstsein und Selbstwahrnehmung stärken. Stressauswirkungen werden reduziert und Selbstheilungskräfte werden angeregt, sodass sich wieder ein Gleichgewicht zwischen Körper und Seele einstellen kann.

Der Muskeltest

Die Kinesiologie hat als Grundlage den Muskeltest, dabei wird ca. zwei Sekunden lang sanft und mit leicht steigerndem Druck auf den Unterarm ( oder auch andere Muskeln, welche auch Organen zugeordnet sind) gedrückt. 

Ein durch Nervenzellen erzeugter Belastungsreflex wird ausgelöst. Hält der Muskel nicht, weist dies auf zu viel Stress hin, der Muskel kann nicht richtig funktionieren. Der Kinesiologe pulsiert Akupunkturpunkte, neurolymphatische und -vaskuläre Punkte um unmittelbar Ausgleich zu schaffen.

Brain Gym® 


BrainGym® hat sich aus der EDU Kinestetik entwickelt und ist eine ganzheitliche Methode.  Sie basiert auf dem Wissen der Angewandten Kinesiologie, Lernpsychologie, Gehirnforschung und der chinesischen Meridianlehre.

Gehirngymnastik zum Abbau von Lernblockaden


Brain-Gym® Übungen helfen, das wahre Potenzial zu entdecken und Lernblockaden abzubauen. Durch einfache Übungen werden die für das Lernen notwendigen Bewegungsgrundlagen, wie der freie Fluss der Augenbewegungen, die Hand-Augen-Koordination, die Fähigkeit, bei sich bewegenden Augen die Zeile zu halten usw. geschaffen.

Brain-Gym® Bewegungen aktivieren bewusst das gesamte Körper-Geist-System und stimulieren die Aktivitäten des Nervensystems in allen Bereichen des Gehirns auf eine ausgeglichene Art und Weise.

Wenn Lernen leicht und stressfrei ist, bekommt der Lernende sein angeborenes Interesse am Lernen zurück und ist motiviert sein Lernziel zu erreichen.


Brain-Gym®, übersetzt Gehirngymnastik, ist vor allem darauf ausgerichtet, das Lernen und die Einstellung zum Lernen zu verbessern.
Brain-Gym® wird in allen Bereichen der Lernberatung, Legasthenie und Dyskalkulietraining, Teilleistungs- und Konzentrationstraining nach Bedarf integriert.

Lernen mit Spaß und Kreativität
Lernen ist ein Prozess, der uns angeboren ist und sich im Kleinkind Alter immer mehr entwickelt. Er setzt sich bis ins hohe Alter fort und beschränkt sich nicht nur auf die Schule . 
Durch körperliche Übungen dieser Methode werden bestimmte Areale im Gehirn aktiviert und in Bewegung gebracht. 

Bekannteste Übung: Die liegende Acht

Brain-Gym® Übungen werden grundsätzlich in 4 Bereiche unterteilt:


1. Mittellinienbewegungen
Diese fördern: lesen, schreiben, zuhören, sprechen

2. Energieübungen
Diese fördern: planen, organisieren, etwas auf die Beine stellen

3. Längungsübungen:
Diese fördern: verstehen, sich konzentrieren, sich beteiligen

4. Fördern positiver Einstellungen
Diese fördern: mitmachen, spielen, arbeiten

Brain-Gym® wird angewendet für

  • Erhöhte Leistungsfähigkeit
  • Stressfreie Kommunikation 
  • Verbessertes Konzentrations- und Erinnerungsvermögen
  • Steigerung der Gehirnintegration
  • Ausgeglicheneres Verhalten durch Klarheit im Denken und Handeln
  • Gelassener im Umgang mit schwierigen Personen/Situationen in verschiedenen Kontexten
  • Verbesserte Umsetzung von Ideen
  • Aktiveres Zuhören und Verstehen
  • Erhöhte Kreativität
  • Freies Sprechen vor Gruppen
  • stressfreie Präsentationen

Ablauf und Ziel einer Kinesiologie Balance   >>>

Created with Sketch.

Planen Sie für ihre erste Anwendung etwa 60-90 Minuten Zeit ein, damit ich mich ausführlich ihren Bedürfnissen widmen kann. Wir beginnen mit einem Gespräch über ihre aktuelle Situation, Wünsche, Bedürfnisse und Vorstellungen.
Wir erarbeiten gemeinsam ein für sie stimmiges Ziel und ziehen den Muskeltest als 
Biofeedbackmethode zu Hilfe.
Die Zielbildung (Set-Up) ist ein wesentlicher Bestandteil für den weiteren Weg der Balance (Blockaden, Stressoren, Verhaltensmuster, Beschwerden,...).

Meistens findet bereits nach der ersten Anwendung eine positive Veränderung statt.

Wichtige Information für meine KlientInnen   >>>

Created with Sketch.

Als Dipl. Kinesiologin arbeite ich komplementärmedizinisch. Meine Arbeit beinhaltet die bestmögliche Unterstützung für meine KlientInnen und versteht sich als ressourcenorientiert, als Stärkung und Aktivierung des eigenen Potenzials, und ihrer Selbstheilungskräfte.

Ich erstelle keine Diagnosen und meine Arbeit ersetzt keine ärztliche Behandlung, sondern versteht sich als wirksame Ergänzung.

Für weitere Informationen oder Fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.